Am  27.05.20 ist es soweit, wir können endlich wieder unsere Türen für den Fitnessbereich öffnen. Der Kampfsport beginnt ab dem 02.06.20. Dies allerdings nur mit besonderen Auflagen

 

Für den Kampfsportbereich gelten folgende Bestimmungen: 

  • Nur gesund zum Training erscheinen
  • - Beim Betreten des Studios bitte die Hände desinfizieren (wird am Eingang bereitgestellt)
  • - Da die Umkleidekabinen und die Duschen geschlossen bleiben müssen, bitte direkt mit sauberer Kickbox - Kleidung zum Training erscheinen
  • - Bitte sauberes Handtuch  zum Training mitbringen (Handtücher dürfen nicht verliehen werden, weder von uns noch untereinander)
  • - Der Kampfsport findet in dieser Zeit  kontaktlos statt, keine Partnerübungen  (nur Techniktraining und Koordination)
  • - Da wir auch hier den Mindestabstand von 1,50 m einhalten müssen, werden wir in kleineren Gruppen trainieren, nähere Informationen bekommt ihr direkt im Studio

 

Für den Fitnessbereich gelten folgende Bestimmungen:

  • Nur gesund zum Training erscheinen
  • - Beim Betreten des Studios bitte die Hände desinfizieren (wird am Eingang bereitgestellt)
  • - Da die Umkleidekabinen und die Duschen geschlossen bleiben müssen, bitte direkt mit Trainingskleidung (Halb- oder Langarmshirt und lange Hose) sauberen Turnschuhen und sauberen Handtuch  zum Training erscheinen (Handtücher dürfen nicht verliehen werden, weder von uns noch untereinander)
  • - Den Mindestabstand von 1,50 bitte einhalten
  • - Das Tragen einer Gesichtsmaske beim Training ist freiwillig, wenn erwünscht bitte selbst mitbringen

Kickboxen in Ludwigshafen

Das Kickboxen in Ludwigshafen

Kickboxen als Wettkampfdisziplin ist auf das Jahr 1974 zurückzuführen. In diesem Jahr einigten sich die Gründer des Weltverbandes WAKO, Mike Anderson, Georg F. Brückner und andere, auf ein neues, stilübergreifendes Kampfsystem mit Schutzausrüstung. Durch ein einheitliches Regelwerk wurde es möglich, dass die unterschiedlichen Kampfsysteme wie z.B. Taekwondo, Karate, Kung Fu, usw. sich im sportlichen Wettkampf miteinander messen können.

So entstand ein neuer Wettkampfsport, der zunächst den Namen Sportkarate trug. Später wurde er umbenannt in Kickboxen.

Bei uns ist Kickboxen nicht nur Leistungssport, sondern vielmehr Breitensport, der auch von vielen Kindern und Frauen ausgeübt wird.

Neben dem Wettkampf liegt eines der Ziele des Trainings in den Gürtelgraden.

Die Graduierung der Sportler unterteilt sich in 5 Schülergrade und zwar in gelb, orange, grün, blau und Braungurte. Danach folgen die DAN bzw. Meistergrade, welche durch einen schwarzen Gürtel ersichtlich sind.

Wir unterscheiden 3 Disziplinen im Kickboxen: